Samstag, 29. März 2014

Umfrage Vorlesebücher

Wenn ich in meiner Hausbibliothek stöbere, finde ich immer die gleichen Vorlesebücher für meine Klasse.
Es sind Standardwerke wie "Die kleine Hexe", "Urmel aus dem Eis", "Madita" und einige andere, die ich vorlese.
Daher kam mir die Idee mir ein paar neue Kinderbücher beim Osterhasen zu bestellen ;-)

Heute möchte ich als Anregung dazu eine Umfrage unter meinen Bloglesern machen:

Was sind eure Vorlesefavoriten für die einzelnen Klassenstufen? Wenn ihr Lust und Muse habt, nutzt die Kommentarfunktion oder meine mail für eine Antwort:
marionkeil@klassenzauber.de



Als Dankeschön für die Teilnahme werde ich eine Liste aller genannten Lieblings-Vorlesebücher zusammenstellen und dann demnächst hier einstellen....
Viele Lesegrüße und ein sonniges Wochenende!

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    in Klasse 1 lese ich immer gerne "Oma schreit der Frieder" vor. Die einzelnen Geschichten haben genau die richtige Länge für das Vorlesen in der Pause.
    LG,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. In meiner 3. Klasse habe ich gerade "Kein Keks für Kobolde" von Cornelia Funke vorgelesen. Ein wunderbares Buch!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marion,
    meine Schüler freuen sich immer sehr, wenn sie Bücher aus der Reihe "Der kleine Drache Kokosnuss" (Ingo Siegner) vorgelesen bekommen oder auch andrere Bücher von Ingo Siegner wie die Geschichten um Eliot und Isabella oder die Geschichten vom Erdmännchen. Hexe Lilli fanden besonders die Mädchen ganz toll.
    LG Sara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marion,
    ich finde es gut, dass du die Standartlektüre vorliest. Auch wenn es für mich als Lehrerin manchmal langweilig ist, für die Kinder bestimmt nicht, denn sie hören oft diese Bücher das erste Mal. Ein weiterer Vorteil, falls du auch literale Elternhäuser unter deinen Kids hast, ist, dass die Kinder oft die Klassiker nicht kennen.... wenn du aktuelle Bücher nimmst, gibt es immer wieder die Äußerung: "das kenne ich schon", das habe ich als Hörbuch....
    Ergo: Ein Plädoyer für die klassische Kinderlektüren

    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marion,
    ich kann mich Sara mit den Büchern über den kleinen Drachen Kokosnuss nur anschließen. Ich unterrichte in einer gemischten Eingangsklasse und du kannst beim Vorlesen der Bücher eine Stecknadel fallen hören. Ansonsten lesen ich auch die Olchis oder Bücher und Geschichten von Astrid Lindgren vor.
    LG Kat

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe die "Räuberschule" von Gudrun Pausewang. Lese ich gerne in der 3. und 4. Klasse vor und kommt immer sehr gut an.

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marion,

    ohhh, das ist eine schöne Idee.

    Ich lese im 1. Schuljahr gerne:
    Irina Korschunow - Die Wawuschels
    Ingo Siegner - Der kleine Drache Kokosnuss (lesen wir aktuell)
    Max Kruse - Urmel aus dem Eis

    Ab Klasse 2:
    "Paul Maar - Das Sams" (wir haben im letzten Durchgang alle Bände geschafft (inkl. bei Übernachtungen und Klassenfahrten vorgelesen)

    Oder: Pamela Travers - Mary Poppins (4 Bände)

    Klasse 3/4

    Sabine Ludwig - Die fabelhafte Miss Braitwhistle

    In Klasse 4 gab es auch schon:
    Astrid Lindgren - Die Brüder Löwenherz
    Michael Ende - Die unendliche Geschichte (die haben wir aber leider nie ganz geschafft, worauf sich dann tatsächlich einige 5.-Klässler dann auch das Buch gekauft/besorgt haben)

    Und für die Adventszeit ein absolutes MUSS:
    "Cornelia Funke - Hinter verzauberten Fenstern"

    LG, Lalu

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marion,

    ich habe meine erste 1. Klasse und kann deshalb nur über diese Stufe sprechen. Ich lese ganz viel von Saskia Hula (meine Kinder lieben z.B. die "Selma"-Reihe) und Astrid Lindgren, aber auch Sven Nordqvist (die Bilderbücher) vor.
    Demnächst will ich mit "Gustav Bär" von Tilde Michels anfangen, da sind auch viele kleine Geschichten drin.
    Ich freu mich schon auf deine Liste, da kann ich sicher noch mehr Anregungen finden!
    Lg Astra

    AntwortenLöschen
  9. 1./2. Klasse: Die Ella-Reihe von Timo Parvela, "Peter, Ida und die fiesen Riesen aus der dritten", Kokosnuss, Die Olchis, Großvater und die Wölfe
    3./.4. Klasse: Die fabelhafte Miss Braitwhistle, Der kleine Ritter Trenk, Waffelherzen an der Angel, Die Quigleys, Igraine Ohnefurcht, Hinter verzauberten Fenstern

    AntwortenLöschen

  10. Klasse 1: Drache Kokosnuss, Die Wawuschels mit den grünen Haaren, Ida, Paul und die fiesen Riesen aus der dritten, Latte Igel, Oma

    Klasse 2: Dick King: Willi ist kein Mickerling, Andrea Karim: Tee mit Onkel Mustafa (hat ein Kind, deren Mutter auch GS-Lehrerin ist mitgebracht und ich bin total begeistert), Renate Welsh: Das Vamperl, Cornelia Funke: Igraine Ohnefurcht, Kirsten Boie: Seeräuber Moses, Paul van Loon: Lehrer Frosch, Sylvia Heinlein: Ein Schutzengel aus heiterem Himmel
    (In Klassen, bei denen die Kinder durch die Eltern nur sehr wenig Anregung bekamen habe ich auch schon mal aus solchen Reihen wie Das magische Baumhaus oder Hexe Lilly vorgelesen, um die Kinder anzufixen. Bei vielen hat das geklappt.)

    Die folgenden Bücher habe ich noch nicht mit einer Klasse gelesen, weil ich immer in der 1/2 war, aber meinen eigenen Kindern und mir haben sie gefallen:

    Klasse 3: KNISTER: Yoko, Barbara Friedl-Stocks: Der magische Buchladen, Erhard Dietl: Gustav Gorky, Ingrid Uebe: Die Hexe zieht ein, Michael Ende: Jim Knopf
    (Zum Anfixen würde ich hier auch so etwas wie die Drei ??? Kids lesen)

    Klasse 4: Die anspruchsvolleren Klassiker, z.B. von Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter, Die Brüder Löwenherz, Mio mein Mio, Michael Ende: Die unendliche Geschichte usw.

    Vielen Dank für´s Listenerstellen ;-)

    SaWie

    AntwortenLöschen
  11. Lese in meiner 2. Klasse gerade den ersten Band der neuen Reihe: Die Schule der magischen Tier.

    AntwortenLöschen
  12. Ich stehe auch mehr auf Klassiker, was ganz neues ist bei mir nicht dabei. Obwohl der Ritter Trenk schon etwas aktueller ist.
    Ich habe mit Absicht keine Klassenstufe dazugeschrieben.
    Ich habe in der 1. Klasse Franz-Geschichten vorgelesen, in der 2. auch und jetzt hören sie die Geschichten in der 3. auch noch sehr gerne, weil sie den Franz eben so mögen. Auch Ritter Trenk kommt in Klasse 3 noch gut an.
    Genauso ist es mit den Frieder-Geschichten (s.o.), wenn die Kinder Frieder mögen, kann man auch älteren diese Geschichten noch vorlesen.

    Otfried Preußler: Räuber Hotzenplotz
    Paul Maar: Das Sams
    Christine Nöstlinger: Geschichten vom Franz
    Kirsten Boie: Der kleine Ritter Trenk
    Dimiter Inkiow: Ich und meine Schwester Klara
    Kirsten Boie: King-Kong-Geschichten
    Erhard Dietl: Die Olchis
    Astrid Lindgren: Michel aus Lönneberga
    Ursula Wölfel: Feuerschuh und Windsandale
    Ursel Scheffler: Kommissar Kugelblitz
    Arnold Lobel: Frosch und Kröte
    Andreas H. Schmachtl: Tilda Apfelkern
    Walko: Hase und Holunderbär
    Roald Dahl: Matilda
    Claudia Schreiber: Sultan und Kotzbrocken

    Aus dem Esslinger-Verlag gibt es Bücher mit Vorlesegeschichten, immer jeweils zu einem bestimmten Thema. Die finde ich auch sehr gut. Auch andere Verlage haben solche Sammelbände, z.B. Gerstenberg. Die eignen sich auch sehr gut.

    AntwortenLöschen
  13. Irgendwie stimmen die Zeiten hier nicht so ganz,
    eigentlich ist es 13:41 Uhr gewesen und nicht 05:41 Uhr...

    AntwortenLöschen
  14. Huhu,
    ich lese immer gerne folgende Bücher vor:
    1. Klasse: Hexe Lakritze, der kleine Drache Kokosnuss
    2.Klasse: Räuber Hotzenplotz (alle 3 Bände)
    Das Kleine Gespenst, die kleine Hexe, der kleine Wassermann, Die kleinen Wilden, Sultan und Kotzbrocken, Pippi Langstrumpf, Michel
    3. Klasse: Alle Ella Bücher,Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer,...

    Liebe Grüße
    pünktchen

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann "Dirk und ich" von Andreas Steinhöfel empfehlen. Das ist so lustig, dass ich es einigen Klassen sogar zweimal vorlesen musste. Ist ab Klasse 3 geeignet würde ich sagen.

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann "Kleines Monster Monstantin" empfehlen! Schon geschriebene Werke der klassischen Kinderliteratur muss ich ja nicht wiederholen, aber von Erich Kästner gehen auch viele Bücher - der 35.Mai ist nicht ganz so bekannt, aber auch sehr schön!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!
    Hier noch ein paar ganz alte Bücher, die man zwar teilweise nur noch gebraucht bekommt, dafür kennen die Kinder die in der Regel nicht und sie sind trotzdem immer noch toll:

    Klasse 1/2: "Geschichten vom Kater Musch" oder "Pumuckl" von Ellis Kaut, "Pitje Puck" von Henri Arnoldus

    Klasse 3/4: "Das Dschungelbuch" von R. Kipling, "Gretchen Sackmeier" von Christine Nöstlinger, "Romane für Kinder" von Dagmar Chidolue, "Florentine" von James Krüss, "Die Katze mit Hut" von Simon Ruge, "Hexen hexen" von Roald Dahl

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe gerade die Liste wieder aktualisiert, vielen Dank für die vielen, vielen Tipps für Vorlesebücher!
      Gruß Marion

      Löschen
  18. Jeremy James von David Henry Wilson ist klasse!

    AntwortenLöschen
  19. Der Mondscheindrache von Cornelia Funke für 2. Klasse kommt super an - auch zum Selber lesen

    AntwortenLöschen