Samstag, 17. Oktober 2015

Vorlesestunde zum Ferienbeginn

Mittlerweile ist es schon Tradition an meiner Schule, zum Ferienbeginn eine Vorlesestunde anzubieten. Vor den Herbstferien lesen die Lehrerinnen und die Kinder können sich zum Buch einwählen.

Dazu hängen wir Lehrerinnen jeweils ein Plakat auf. Darauf ist der Buchtitel, eine Altersempfehlung, der Leseort und die vorlesende Lehrerin zu finden.
Zur Einwahl stehen am Tag zuvor bunte Anmeldekarten in Dosen neben den Plakaten zur Verfügung. Zur Orientierung für die Kinder ist eine Karte am Plakat befestigt.
Die Einwahl erfolgt klassenweise, im Herbst beginnen immer die Erstklässler und geben den weiteren Klassen nach ihrer Einwahl Bescheid.
Am letzten Tag vor den Ferien gehen dann alle Kinder zu ihrer Vorlesegeschichte und genießen für eine halbe Stunde die altersgemischte Gruppe und lauschen der Vorleserin.

Irgendwann kamen die Viertklässler auf die Idee, ob nicht auch mal Kinder vorlesen könnten, daher organisieren vor den Ferien die Viertklässler die Vorlesestunde...

Zwischendurch hatten wir auch schon mal Busfahrer, Erzieherinnen der ehemaligen Kindergärten, Mütter, Väter, Großeltern, Fußballtrainier, Erzieherinnen der Betreuung, Praktikanten etc. als Vorleser gewonnen. Freiwillige gibt es meist genug dazu und es ist eine schöne Sache, die Kinder an Literatur heranzuführen. Oft schafft man das Buch nicht ganz vorzulesen und die Kinder können es sich ausleihen oder es wird für die Schulbücherei angeschafft bzw. als Klassenvorlesebuch weitergeführt...

Für alle Lehrerinnen und Lehrer, die nun ebenso in die Herbstferien starten wie wir in Hessen, einen schönen Herbstferienbeginn, für alle anderen ein ebenso erholsames Herbstwochenende und bis bald
Marion Keil

Kommentare:

  1. Eine schöne Sache ist das! Ich kenne das aus meiner Ausbildungsschule als monatliche Aktion (bei nur vier Klassen gut zu machen) und konnte es als jährliches Vorhaben nun auch an meiner Schule etablieren. Wir nehmen immer den bundesdeutschen Vorlesetag zum Anlass, der immer im November stattfindet.
    Toll finde ich die Idee mit den "Eintrittskarten", das erleichtert es für die Kleinen sicher sehr gegenüüber unseren Listen...
    Wir haben bislang immer auf die Vorlesernamen verzichtet, um die Kinder wirklich nach Buch wählen zu lassen. Ich glaube, das ändere ich dieses Jahr mal in Verbindung mit den Zettelchen.
    Danke für die Idee!
    Katha von Prima(r)blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katha,
      stimmt, den Vorlesetag zum Anlass zu nehmen ist natürlich auch eine gute Idee... Danke für deine Anregung. Gerade habe ich auch mal deinen Blog besucht. Tolle Fotos und Ideen von dir. Gerade habe ich dich auch in meine Blogliste aufgenommen, um bei dir keine Idee zu verpassen :-)
      Viele Grüße
      Marion

      Löschen