Donnerstag, 29. Oktober 2015

Weihnachtsideen für das 3. Schuljahr

Hier meine Weihnachtsideen für Klasse 3:
1. Adventskalender: Im 3. Schuljahr wird genäht. Hier lasse ich die Schüler mit Filz einen Stiefel ausschneiden, an den Rändern mit einem schnellen Stich zunähen und mit weihnachtlichen Filzmotiven bekleben. Diese hängen dann gefüllt mit einer kleinen Überraschung an unserem grünen Kranz und warten darauf, dass der Besitzer sie an einem Dezembertag mit nach Hause nehmen darf...

2. Fensterschmuck: Hier gibt es traditionelle Transparentsterne. Fertig zugeschnittene Papiere und auch Anleitungen gibt es bei Labbé...
3. Adventskalender zum Vorlesen täglich:  Mein Lieblingsbuch: "Hilfe, die Herdmanns kommen!" Wir lachen uns schlapp, wenn die schlimmen Herdmann-Kinder das Krippenspiel beherrschen...
Bild von www.amazon.de
Hilfe, die Herdmanns kommen

4. Aufführung für die Klasse oder Schulgemeinde: Im 3. Schuljahr ist bei mir alles sehr traditionell und hier führe ich oft DAS Krippenspiel auf. Einmal habe ich auch das Krippenspiel der Herdmanns aufgeschrieben und wir haben diese Version gespielt, die mir und den Kindern noch besser gefiel. Abdrucken möchte ich das nicht, aber man kann es sehr gut nachspielen!!!

5. Weihnachtswerkstatt: Hier geht es nur im Sachunterricht um unsere Bräuche zu Weihnachten und dazu habe ich eine Werkstatt vom Verlag an der Ruhr etwas abgewandelt, nämlich

Bild von www.amazon.de
Die Weihnachtswerkstatt

Im Deutschunterricht schreiben wir Weihnachtsgedichte mit Stationen wie in meinem Material von Niekao Lernwelten:


Kreatives Schreiben - Weihnachtsgedichte


Schöne Tage im 3. Schuljahr im Advent wünscht
Marion Keil

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    vielen Dank, dass du deine gut strukturierten Gedanken mit uns teilst. Ich lese immer wieder mit Interesse deinen blog.
    Meine Klasse möchte dieses Jahr gern ein Theaterstück zu Weihnachten aufführen. Wie viel Zeit planst du für die Einübung eines 20 minütigen Stückes ein? Wann fange ich mit den Proben an, so dass es gut klappt, der Spannungsbogen für Drittklässler aber nicht überschritten wird? Was sagen deine Erfahrungswerte?
    Auch dir eine schöne Zeit durch den Spätherbst und den Advent!
    Viele Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      vielen Dank für deine nette Antwort. Das motiviert natürlich zum Weitermachen :-)
      Nach meiner Erfahrung fange ich mit dem Proben immer lieber früher an, um nach hinten noch Luft zu haben... Da ich Krippenspiele meist im Sachunterricht eingeübt habe und das 4 Wochenstunden in der Klasse 3 sind, denke ich, dass ca. 3-4 Wochen einzuplanen wären. Eine Stunde zum Texte vorlesen der Lehrerin, eine zum Texte verteilen, eine zum Lesen der Texte in den verteilten Rollen, eine zur Stellprobe und Text lesen(1 Woche), dann mindestens eine Woche, bis alle Kinder ihren Part auswendig können (dabei Kostüme besorgen, mit Partnern Text üben, Requisiten basteln, mitbringen, herstellen etc.) Und in der 3. Woche quasi täglich Generalprobe, auch mit Mikro, auf der Bühne etc. immer einen Schritt nach dem anderen... Die letzte Woche evtl. Luft zum noch Auswendiglernen und einer Weihnachtswerkstatt parallel, dann kommt die große Aufführung... Also ich würde Ende November anfangen...
      Viele Grüße und gutes Gelingen, vielleicht berichtest du dann auch mal von deiner Erfahrung ;-)
      Marion

      Löschen