Samstag, 7. Februar 2015

Wenn es brodelt unter den Kindern...

Eine typische Szene: Nach der Pause kommen die Kinder wütend rein... Es gab Streit in der Pause und es geht ihnen nicht gut. Meist ist es offensichtlich, dass trotz Besprechung in der Pause noch etwas brodelt, manchmal schwelt es aber auch tagelang von der Lehrerin unbemerkt in den Kindern...
Bild: www.pixabay.com
Damit sich gar nichts aufstauen kann, habe ich neulich den Teil einer Stunde "geopfert", um Streit zu klären... Dazu habe ich Gruppen mit den Streithähnen bestimmt, die sich in einer Ecke zusammen setzen sollen, kurz nacheinander den Streit berichten und dann als wichtigstes Mediationselement einen Wunsch an die/das andere Kind/er formulieren, wie es in Zukunft besser laufen soll...
Bei mir gab es eine Mädchengruppe, die sich anzickt und eine Jungsgruppe, die beim Spielen in Streit gerät... Die unbeteiligten Kinder habe ich als "Streitschlichter" zugeordnet mit der Aufgabe das Stopzeichen zu geben, wenn Kinder laut oder ungerecht werden...
In einer Gruppe war ich dabei, die andere Gruppe hat selbständig agiert...
Tatsächlich ist etwas dabei herausgekommen, denn bei den Jungs kam heraus, dass der Streit schon länger besteht und wir konnten eine faire und gute Absprache zum Spielen treffen. Die Mädchen hatten sich auch auf Absprachen geeinigt, so dass nun erstmal wieder Frieden herrscht!!!

Aus meiner Erfahrung ist es oft nötig den Stressoren auf den Grund zu gehen, die Dinge auf den Punkt zu bringen, die Kinder zur Kommunikation miteinander anzuregen und eine einvernehmliche Lösung zu suchen. Außerdem ist eine Kontrolle der Absprache nach einer Stunde/einem Tag/einer Woche nötig... Das kostet Zeit und Energie, hilft aber Eskalationen zu verhindern im Rahmen von: Der hat mir letzte Woche aber die Mütze abgenommen...
Bevor die Kinder der "Streitgruppen" nun in die Pause gehen, rufe ich sie nochmal zu einer "Besprechung" zu mir und erinnere an die Absprachen bzw. frage nach, ob es noch klappt...

So bleibt es hoffentlich friedlich und die Kinder lernen immer besser miteinander Dinge abzusprechen, ihre Meinung friedlich zu äußern und Konflikte auszusprechen und zu klären...

Auch bei euch auf ein friedliches Miteinander und ein geruhsames Wochenende...
Marion Keil

Montag, 2. Februar 2015

Fasching - Aktionen und Ideen für die Klassenfeier

Fasching steht vor der Tür! Dazu möchte ich hier einige Aktionen und Ideen für eine gelungene Klassen- oder Schulfeier geben, denn das Fest ist von den Kindern heißgeliebt!
1. Wie wäre es beispielsweise mit einer Talentshow:


Oft fragen mich Kinder, ob sie nicht mal etwas auf ihrem Instrument vorspielen, ein Lied singen, einen Witz erzählen oder ein Zauberkunststück vorführen können... Im Unterrichtsalltag ist dazu meist zu wenig Zeit, daher habe ich eine Talentshow für Fasching vorbereitet.
Hier ist der Anmeldebrief dazu: Informationsbrief mit Anmeldung

Für die Teilnahme am Faschingstag gibt es hier eine kleine Urkunde: Urkunde

2. Für ältere musikalische Klassen bietet sich auch mein "Songcontest" an, den ich bei Niekao Lernwelten veröffentlicht habe:

Hier ist der Link dazu: Songcontest

3. Beliebt sind natürlich auch Spiele an der Faschingsfeier. Am liebsten spiele ich Montagsmaler mit Begriffen von Faschingskostümen wie Gespenst, Pirat, Indianer, Prinzessin etc.
Weitere Klassenspiele finden sich ebenfalls bei Niekao Lernwelten von mir:

Hier der Link dazu: Klassenspiele

4. Nur einmal im Jahr dürfen die Kinder über die Tische laufen: An der Modenschau an Fasching! Oft bilde ich dazu vorher Paare zum Austausch über das Kostüm, so dass einer den anderen anmoderieren und präsentieren kann...

5. Bei uns beliebt ist auch die gemeinsame "Party" mit Musik zum Tanzen auf dem Schulhof zum Abschluss des Tages und das große gemeinsame Buffet...

6. Im 1. Schuljahr verkleide ich mich immer als Fibelfigur bzw. Figur des Mathebuches... Das kommt bei den Kindern besonders gut an :-) Dieses Jahr bin ich der Zauberer Einstern und werde auch etwas aus meinem Zauberkasten vorzaubern ;-)

Also auf ins Faschingstreiben...

Helau und Alaaf!   
Marion Keil



Immer wieder Regeln, Einhaltung und logische Konsequenzen...

Die Regeln in meiner Klasse einzufordern ist immer wieder eine Herausforderung! Daher habe ich nun nochmals an einer Visualisierung gearbeitet für die neuen "Kleinen", damit ihnen und mir die Regeln und die verabredeten Konsequenzen nochmal deutlich werden:
Bilder: www.pixabay.com

Damit ich und ihr die Regeln und Konsequenzen auch mit den Fachlehrern abgleichen und noch verändern könnt, habe ich die Datei mit Bildplakaten und auch meinen Erklärungen im veränderbaren PowerPoint-Format für euch hier zum Download bei Interesse:

Bildplakate Klassenregeln

Schaut einfach, welche Maßnahmen ihr auch für logisch haltet, was ihr mit den Kindern abgesprochen habt oder absprechen möchtet und verändert nach euren Wünschen, meine Ideen sind natürlich nur auf meine Klassensituation zugeschnitten...
Vielleicht habt ihr auch noch brauchbare weitere Tipps oder Ideen für sinnvolle Konsequenzen, die ihr so praktiziert...

Individuellere Maßnahmen und Ideen zur Förderung des Arbeits- und Sozialverhaltens findet ihr außerdem in meinem Buch "Förderpläne schreiben: Arbeits- und Sozialverhalten"...

Viele Grüße
Marion Keil