Donnerstag, 23. April 2015

"Blogger schenken Lesefreude" - Die Gewinnerin ist ...

Heute ist es soweit: Der Welttag des Buches mit der Aktion


Hier die Dokumentation der Verlosung zum Buch "Die tibetanische Rennschnecke" von Barbara Rath:





Die Gewinnerin steht nun fest: Es ist SARINA! Herzlichen Glückwunsch, bitte sende mir deine Daten per mail, damit ich dir deinen Gewinn so schnell wie möglich zukommen lassen kann.

Allen anderen 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein herzliches Dankeschön für das Interesse und viel Glück beim nächsten Mal....

Einen sonnigen Tag für alle Blogleserinnen heute wünscht

Marion Keil

Dienstag, 7. April 2015

Schwierige Kinder und soziales Lernen...

Immer wieder ist soziales Lernen für einige Kinder eine Herausforderung. Reinrufen, witzige Kommentare, motzen, verweigern, trödeln, eben die ganze Palette kommt an einem Unterrichtsvormittag zutage...

Gut, wenn auch ich mich in den Ferien neu sortieren und meine Vorgehensweise und neue Ideen kreieren kann...

Bild: www.pixabay.com


Hier meine Ideen, was für diese Kinder nötig ist:

1. Struktur:
- Sitzordnung mit geeigneten Lernpartnern und für diese Kinder am besten frontal zur Tafel
- Gleiche Rituale jeden Tag: Hausaufgaben nachschauen, Morgenkreis, Beginn mit Deutsch (auch täglich gleicher Ablauf im Buchstabenlehrgang etc.), Flitzepause, Mathe, Hausaufgaben notieren, Fantasiereise etc....

2. Konsequenz:
- Ordnung, Arbeitsverhalten, Sozialverhalten und Regeln dazu kleinschrittig vereinbaren, ansagen und einfordern (sehr anstrengend und zeitaufwändig, aber lohnenswert und nötig); sicher die nervenaufreibendste und geduldigste Lehreraufgabe!!!
- sinnvolle Konsequenzen bei Nichtbeachtung wie Wiedergutmachungsbrief, Nacharbeiten, Auszeit etc.

3. Feedback
- Verstärkerplan in Form eines Smileyplans, Smileyspiels oder Muggelsteinen o.ä. für gutes Verhalten, am besten direktes Lob und Wertschätzung von guten Taten
- bei nicht gelungenen Aktionen Tipp wie es beim nächsten Mal besser gemacht wird geben

4. Hilfen:
- ruhiger Platz, vereinbarte nonverbale Signale zum Erinnern an Regelverstöße, 1-2-3-Auszeit-Regel, festgelegte Arbeitszeit (bspw. leises Arbeiten mit Küchenuhr oder Lärmampel kontrollieren), evtl. Sonderaufgaben wie Zeitwächter, Hausaufgabenkontrollhelfer, Sitzkreiskoordinator etc. für das Selbstwertgefühl der Kinder

5. Kindersprechstunde:
- Angebot einer Sprechstunde mit der Lehrerin, um über Probleme zu sprechen, aber auch Ziele zu vereinbaren
- hier kann man auch Kinder bestellen, ihnen ihr Verhalten als ein Tier beschreiben und das Kind sagen zu lassen, was es dem Tier raten würde, um besser klar zu kommen...

Über weitere kreative und sinnvolle Ideen im Umgang mit schwierigen Kindern freue ich mich sehr...

Feriengrüße von Marion Keil











Freitag, 3. April 2015

Frohe Ostern

mit vielen Osterhasen, schönem Wetter und
entspannten Tagen wünscht euch
Marion Keil
 

Donnerstag, 2. April 2015

Schluss mit Lärm im Klassenzimmer

Lärm im Klassenzimmer belastet nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrerin. Daher habe ich mir ein paar Gedanken zu "leisem Arbeiten" gemacht und dabei bin ich auf eine Lärmampel-App gestoßen:

Neben Lärmampeln von diversen Schulverlagen gibt es diese und weitere nun auch als App. Sehr gerne möchte ich das nach den Ferien mit meiner Klasse ausprobieren. Außerdem habe ich mir auch Lärmschutzkopfhörer besorgt (wie im Link hier von Kerstin der Materialwiese, danke für den Tipp!!!)
Eine einfache Küchenuhr soll dann für die zeitliche Vorgabe beim Arbeiten sorgen mit Leisezeit bis der Wecker klingelt.
Nun bin ich schon sehr gespannt, wie die neuen Lärmschutzmaßnahmen wirken und werde euch nach den Ferien darüber berichten ;-)
Schöne Ferientage
Marion Keil