Mittwoch, 2. März 2016

Frühaufsteher

Endlich werden die Tage wieder etwas länger und bald fällt auch das Frühaufstehen vor der Schule wieder leichter...


Oft fällt mir das frühe Aufstehen schwer und den Schulkindern auch. Einige gähnen und sitzen noch müde und reglos an ihren Tischen, während andere Schulkinder schon wach und munter sind.

Meine besten Tipps daher zum Frühaufstehen für Lehrer und Schüler:

Lehrer:
- Rituale bewähren sich auch für mich: zur gleichen Zeit aufstehen, die morgendlichen Abläufe routinieren, abends schon die Schultasche bereitstellen und zur gleichen Zeit aus dem Haus. Ohne Hektik geht es viel besser...
Im Auto mache ich oft Stimmtraining durch bewusstes Gähnen und höre meinen Lieblings-Radiosender oder noch besser: Hörbücher!!! Ich liebe es, wenn ich morgens nicht schon daran denken muss, was ich noch kopieren, heute alles schaffen und mit wem ich noch sprechen muss etc... Das verschiebe ich durch ein anregendes Hörbuch morgens meist bis zur Schulschwelle... Manchmal fahre ich auch einen anderen Weg durch unseren Ort, um mal morgens was anderes zu sehen ;-)
In der Schule bin ich dann in der Regel fit und kann mich auch schneller organisieren. Meine "Liste", was ich noch alles erledigen wollte, klebt immer vorne in meinem Vorbereitungsbuch und so geht´s dann zügig los...

Schulkinder:
- Wenn ich in die Klasse komme, gibt es zunächst den "Guten-Morgen-Gruß", den ich freudig schmettere. Versucht auch mal die Betonung auf Guten MORGEN! Das wirkt schon mal recht gut, um die müden Kindergeister zu erwecken.
Meist beginne ich dann im Sitzkreis, so laufen schon mal alle ein Stück :-)
Und frische Luft hilft gegen Müdigkeit. Ein kurzes Stoßlüften wirkt hier auch gegen alle möglichen Krankheitserreger und Kopfweh.
Ein Klatschrhythmus oder ein Lied sind auch die Muntermacher des Morgens...

Und bald ist es morgens auch schon wieder hell, das ist die gute Nachricht, denn mit Vogelgezwitscher geht es in der Frühe noch besser wie ich finde...

Viele Grüße, denkt an eure Morgenrituale und den schönen Tag, der vor euch liegt, wenn ihr mal wieder "Startschwierigkeiten" habt...

Marion Keil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen