Freitag, 21. Oktober 2016

Blogfotos mit einer selbstgebauten Fotobox

Um gut beleuchtete Fotos mit einem homogenen Hintergrund zu bekommen, eignet sich eine Fotobox. Diese kann man ganz leicht selbst bauen, um ansprechende Fotos von Gegenständen zu erhalten.


Dazu schneidet man einfach von einem entsprechend großen Verpackungskarton den Deckel aus und links, rechts und oben große Fenster aus. Diese Fenster verkleidet man mit Transparentpapier oder dünnem, weißen Stoff (ich habe noch Reste von Gardinenstoff genommen, der scheint gut durch...). Nun benötigt man Lichtquellen (kleine Lampen), die links, rechts und oben in die Kiste leuchten. Ein zurecht geschnittener Bogen Tonpapier sorgt für den passenden Hintergrund und schon kann man Gegenstände hineinstellen und fotografieren.

Und hier das Resultat mit einer Geschenktüte vom letzten Bastel-Workshop mit Katja von Stempel, Papier & Co.:


Und noch ein paar Bilder von Bastelsachen in der neuen Box:







Ich übe noch ;-)

Die Anleitung dazu habe ich bei Dawanda gefunden und ihr könnt sie hier nachlesen, denn man kann alternativ auch einen Wäschesack verwenden:

Fotobox selber bauen - Dawanda

Heute mal viele fotografische Herbstgrüße
Marion Keil


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen