Mittwoch, 2. September 2015

"Wann machst du das alles?" Zeitmanagement

Sehr oft werde ich gefragt, wann ich das alles mache. "Alles eine Frage der Organisation", antworte ich gerne. Früher habe ich oft von Tag zu Tag geplant, doch das habe ich irgendwann aufgegeben...
Bild: www.pixabay.com


Mittlerweile plane ich nur noch ganze Unterrichtseinheiten, stelle die Kopiervorlagen zusammen und kopiere ganze Päckchen. So entfällt das nervige Schlangestehen vor dem Kopierer morgens um kurz vor 8 Uhr und ich bin viel entspannter, weil mein Material schon im Regal im Klassenzimmer bereitliegt.
"Wo bleibt die Differenzierung?", denken jetzt sicher viele. Flexibel muss ich schon sein, doch da erstens alles chronologisch aufeinander aufbaut, kann ich es zeitlich verlängern und schieben und Zusatzmaterial ist immer schnell gefunden und kopiert für einzelne Kinder, die Hilfe benötigen. Meist sind diese Kinder sowieso in der Förderstunde bei mir und wir können es gut auffangen.
Meine Planungen erledige ich von Ferien zu Ferien.
Ein Tipp noch ist die genaue Notation und Abheftung der Unterrichtseinheiten. Früher hatte ich thematisch sortierte Ordner, heute habe ich Jahrgangsstufen-Ordner, die ich mir jeweils zu Schuljahresbeginn tausche und in ein extra Regalfach stelle. So habe ich alles aktuelle griffbereit und da ich einen kompletten Grundschuldurchgang sehr fleißig Unterrichtseinheiten getippt und die Arbeitsblätter dazu penibel abgeheftet habe, entsteht bei mir kein Planungsstress und ich habe Zeit für die laufenden Dinge wie Elterngespräche, Nachschauen von Schulheften etc.
Darüber hinaus bleibt, wie ihr ja vielleicht schon wisst, immer nochmal eine Lücke für mein Hobby, das Schreiben :-)
Und irgendwie habe ich dann doch meinen Beruf zum Hobby gemacht und schreibe und veröffentliche gerne, weil mir das ansprechend gestaltete Material der Verlage sehr gefällt und meine Arbeit weiterhin erleichtert. Eine Win-Win-Situation sozusagen, denn alles was ich so brauche, erstelle ich mir oft gerne selbst nach meinen individuellen Wünschen für die Kinder...
Wenn es euch interessiert, gebe ich beim nächsten Mal gerne Tipps, wie man für sein Material einen Verlag findet ;-)

Viele Grüße und ein gutes Organisationstalent für euch
Marion Keil

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    bisher bin ich immer eine stille Leserin gewesen, doch jetzt möchte ich mich einfach mal bei dir bedanken für all das, was du uns zur Verfügung stellst, deine Materialien, Tipps und Denkanstöße!!!
    Bezüglich der Notation deiner Unterrichtseinheit hätte ich jedoch noch eine Frage. Ich selbst bin noch ganz frisch im Lehrberuf (seit 2 Jahren) und weiß einfach nicht, wie ich die jeweiligen Unterrichtseinheiten festhalten soll. Wie machst du das denn konkret? Schreibst du "nur" die Stundenthemen und die passenden ABs auf oder detailliert jede einzelnte Stunde (mit Phasen, Sozialform, etc.)?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir dazu antwortest!!
    Liebe Grüße und schonmal Danke im Voraus!
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine, sehr gerne antworte ich auf deine Nachfrage und da die Antwort etwas länger und mit Beispielen versehen sein soll, habe ich heute dazu einen eigenen Post verfasst. Dort kannst du meine Antwort finden :-)
      Liebe Grüße, ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.
      Marion

      Löschen
    2. Liebe Marion,
      Danke!
      Habe schon unter deinen neuen Post geschrieben :-)
      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen