Dienstag, 6. September 2016

Urheberrechtsverletzung bei der Veröffentlichung von Bildern und Fotos

Schon lange beschäftigt mich der Gedanke zur Urheberrechtsverletzung, wenn ich Bilder auf meinem Blog veröffentliche. Gerade vor den Sommerferien kam eine Mitteilung des Schulamtes dazu und von Bekannten weiß ich von sogenannten Abmahnanwälten, die nach langer Beobachtung eine Unterlassungserklärung und Abmahngebühren bis zu vierstelliger Summe je Fotos verschicken...

Bisher habe ich wenn nicht selbst fotografierte Fotos sogenannte "Public Domain-Fotos" aus wie ich dachte zuverlässiger Quelle benutzt wie bei clker, pixabay, openclipart etc.

Nachdem ich nach diesen Nachrichten zunächst panisch überlegte, meine Blog vom Netz zu nehmen bzw. alle Bilder, die aus diesen Quellen sind, zu löschen, habe ich mich dazu entschlossen hier weiter rumzufragen, wie ihr das handhabt und ob jemand hier mehr Erfahrung hat !?!?

Dieser Post ist natürlich bewusst ohne Bild, da ich nun erst auf Nummer sicher gehen will, bevor ich Löschungen, weitere Nachforschungen anstelle...

Vielleicht kann hier jemand die Lizenzen erklären und kennt sich mit wirklich "ungefährlichen" Fotos aus!?!?

Juristischen Ärger, noch dazu Geldstrafen möchte ich mit meinem privaten, geteilten Inhalt natürlich nicht...

Viele heute ratlose Grüße
Marion Keil

Kommentare:

  1. Hallo Marion,
    ich behaupte einmal relativ kühn, dass ich mich bzgl. der CC-Lizenzen recht gut auskenne. In der kommenden Woche werde ich zudem in unserem Schulamt eine Fortbildung zu dem Thema besuchen. In den Ferien habe ich zu der Thematik auch etwas in meinem Blog geschrieben: http://emrich.in/?p=599

    Die Bilder bei Pixabay und openclipart stehen prinzipiell unter CC0-Lizenz, sind also public domain. Man darf sie verwenden, bearbeiten und wiederveröffentlichen ohne jegliche Einschränkung. Eigentlich. Die Problematik ist, dass nicht immer gewährleistet ist, dass der Uploader des Bilder auch der Urheber ist. Ich könnte jetzt bei openclipart ein lizenzpflichtiges Bild von Illustrator X hochladen und behaupten, es wären pd. Du lädst es dann herunter und verwendest es für deine Arbeiten. Natürlich hätte dann ICH den Fehler gemacht, aber letztendlich könnte Illustrator X dann auch erstmal dich abmahnen (ob die Abmahnung auch vor Gericht bestand hätte ist jedoch fraglich). Es ist zwar vergleichsweise unwahrscheinlich, dass du bei pixabay oder oc auf ein solch falsch lizensiertes Bild stößt, aber es ist auch nicht ganz auszuschließen.

    Das, was zur Zeit von einigen Urhebern abgemahnt wird, ist die falsche Verwendung von Material, welches unter einer cc-Lizenz steht. Viele Bilder aus den Wikimedia-Commons stehen z.B. unter einer der creative-commons-Lizenz. Man darf auch diese Sachen verwenden, muss jedoch bestimmte Auflagen bei der Angabe der Quelle beachten. Tut man dies nicht, darf der Urheber abmahnen.
    Viele Grüße
    Florian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Florian,
      wunderbar herzlichen Dank für deine ausführliche und kompetente Antwort! Also bin ich auf der sicheren Seite mit meinen Bildern hoffe und denke ich... Das hilft mir sehr und vielleicht auch noch einigen anderen Bloggern, die sich dahingehend Sorgen machen. Viele Grüße Marion

      Löschen