Montag, 10. Juli 2017

"Indianerhefte" als kleine Übungshefte

Natürlich denken Lehrer auch in den Ferien an die Schule, vor allen Dingen, wenn es draußen mal regnet ;-) und da ich im nächsten Schuljahr wieder eine Förderstunde in Deutsch übernommen habe, bin ich auf die "Indianerhefte" vom Klett-Verlag gestoßen:


Diese Hefte finde ich sehr übersichtlich und es ist toll, dass es sie zu bestimmen Themen gibt. Schüler, die mit der Rechtschreibung Probleme haben, bekommen das Heft "Richtig schreiben", andere ein Leseheft, gegebenenfalls auch in der Jahrgangsstufe zuvor zum Üben...

Hier ist der Link zu den wie ich finde sehr themenübersichtlich und vom Preis-Leistungs-Verhältnis stimmigen Hefte:

Indianerhefte Klettverlag

Vielleicht ein passender Tipp auch für euch, um die Kopiermengen zu reduzieren... Ich arbeite mittlerweile wieder am liebsten mit Arbeitsheften ;-)

Viele Feriengrüße
Marion Keil

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    vielen Dank für den guten Tipp, habe gleich das Lehrerpaket für 10 Euro bestellt.
    LG Regula

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den Tipp. ��

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marion,
    ich habe diese Hefte in einer sehr heterogenen Förderschulklasse für Hausaufgaben und in der Übungszeit eingesetzt. Die Schüler haben sehr gerne damit gearbeitet und sich stets über ein neues Heft gefreut. Die meisten haben 3 Hefte in diesem Schuljahr "geschafft" jeder auf seinem Niveau. Ganz klasse LG Anna

    AntwortenLöschen